1. Geltungsbereich

1.1 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln gegenwärtige und künftige Geschäfts- und Vertragsbeziehungen zwischen  juggling-academy.com, einem Angebot von Alan Sturge-Rocha, Zossener Straße 26, 10961 Berlin  – im Folgenden „Juggling Academy” genannt – und Teilnehmern an von Juggling Academy veranstalteten Einzel- und Gruppen-Workshops – im Folgenden Kunden genannt.

1.2 Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, Juggling Academy stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform, ebenso wie die Aufhebung des Erfordernisses der Textform selbst.

  1. Angebot, Buchung, Auftragsbestätigung

2.1 Einzel- und Gruppenworkshop

„Einzel- und Gruppenworkshops“ sind Schulungsveranstaltungen, die online via WhatsApp und Telegram veranstaltet werden. Juggling Academy stellt dabei den Workshop-Leiter, die Kursunterlagen (Videos, Unterrichtsinhalte in Textform) sowie eine Teilnahmebescheinigung. Workshops werden in sechs aufeinanderfolgenden Wocheneinheiten abgehalten. Zu Beginn einer Wocheneinheit erhält der Kunde digitale Lerninhalte (Videos) via WhatsApp oder Telegram. Der Kunde hat drei Tage Zeit, den Lerninhalt zu trainieren und stellt im Anschluss eine Videoselbstaufzeichnung seiner Fähigkeiten bereit. Der Workshop-Leiter gibt dem Kunden daraufhin einmalig mittels Text-, Video-, oder Sprachnachricht Feedback und weiterführende Hilfestellung. Pro Wocheneinheit hat der Kunde die Möglichkeit mittels Text-, Video-, oder Sprachnachricht maximal zwei vertiefende Fragen zu stellen, die vom Workshop-Leiter innerhalb der Wocheneinheit beantwortet werden. In Gruppenworkshops sind die Videoselbstaufzeichnungen des Kunden und Korrespondenz mit dem Lehrer für alle Workshop-Teilnehmer einsehbar.

2.2 Anmeldungen zu Workshops erfolgen online auf  juggling-academy.com. Die Teilnehmerzahl bei Gruppenworkshops ist auf maximal 15 Teilnehmer beschränkt. Der Kaufvertrag über die Teilnahme an einem Workshop wird erst rechtswirksam, wenn sie durch Juggling Academy in Textform bestätigt wurde. Die Buchung ist für den Kunden verbindlich.

2.3 Für die Teilnahme an Kursen, die ausdrücklich nicht für absolute Neulinge in der unterrichteten Disziplin geeignet sind, ist eine Videoselbstaufzeichnung der Vorkenntnisse des Kunden erforderlich. Diese hat der Kunde vor Kursbeginn dem Workshop-Leiter bereitzustellen. Juggling Academy behält sich das Recht vor, Kunden in Lerngruppen basierend auf der Videoselbstaufzeichnung in Workshops einzuteilen.

Sollten Sie Fragen haben, so erreicht uns Ihre Anfrage: 
Per E-Mail: yes@juggling-academy.com

Unter  juggling-academy.com finden Sie aktuelle Workshopinformationen.

  1. Workshopgebühren, Zahlungsbedingungen

3.1 Einzel- und Gruppenworkshops

Die Workshopgebühr enthält die Kosten (inklusive Mehrwertsteuer) des gebuchten Workshops sowie der Veranstaltungsunterlagen. Die Bereitstellung der für die erfolgreiche Teilnahme am jeweiligen Workshop notwendigen Requisiten übernimmt der Kunde.

Durch Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken” im letzten Schritt des Bestellprozesses auf  juggling-academy.com gibt der Kunde eine rechtsverbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Workshops ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn Juggling Academy die Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail annimmt.

  1. Geld-zurück-Garantie

Juggling Academy bietet dem Kunden eine 100-%-Geld-zurück-Garantie, sollte der Kunde mit dem gebuchten Workshop nicht zufrieden sein. Für die Geltendmachung der Erstattung reicht eine kurze schriftliche Mitteilung und eine Angabe der Gründe an Juggling Academy (z.B. per E-Mail). Die Garantie gilt für 14 Tage ab Beginn des Workshops. Sollte der Kunde die Garantie geltend machen, erstattet Juggling Academy unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab Eingang der Mitteilung die Workshop-Gebühr. Für die Rückzahlung verwendet Juggling Academy dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde. In keinem Fall berechnet Juggling Academy wegen dieser Rückzahlung Entgelte.

  1. Widerrufsrecht für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen

Verbrauchern steht bei Fernabsatzverträgen (Verträge, bei denen der Unternehmer oder eine in seinem Namen oder Auftrag handelnde Person und der Verbraucher für die Vertragsverhandlungen und den Vertragsschluss ausschließlich Fernkommunikationsmittel verwenden) ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Widerrufsfrist

Die Widerrufsfrist bei Dienstleistungen (z. B. Seminare) beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Dieses Muster-Widerrufsformular kann auch über unsere Homepage heruntergeladen werden unter here

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwendet Juggling Academy dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde.. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

  1. Allgemeine Bestimmungen

6.1 Angebote, Lieferungen und Leistungen von Juggling Academy erfolgen ausschließlich unter Einbeziehung dieser AGB. Änderungen gelten nur insoweit, als diese in Textform vereinbart sind.

6.2 Das Workshop-Angebot von Juggling Academy ist freibleibend und unverbindlich. Dies gilt insbesondere für Preisangaben. Gegenstand des jeweiligen Auftrags ist die Durchführung des gebuchten Workshops, nicht jedoch ein bestimmter Erfolg.

6.3 Die Workshop-Leiter führen die Workshops ausschließlich namens und im Auftrag von Juggling Academy durch. Hat der Kunde Interesse an Zusatz- und/oder Folgeseminaren mit den eingesetzten Referenten, muss die Buchung ebenso wie Neuaufträge über Juggling Academy erfolgen.

6.4 Der Erhalt einer Teilnahmebescheinigung ist nur möglich, wenn ein Teilnehmer die gesamte Veranstaltung durchgehend besucht und die Wochenaufgaben bearbeitet hat. Ein Workshop kann nicht auf mehrere Teilnehmer verteilt werden. Auch eine Teilbuchung mit Preisminderung ist grundsätzlich nicht möglich.

6.5 Juggling Academy ist berechtigt, Teile eines Auftrags im Wege der Unterbevollmächtigung, auch ohne Einwilligung des Kunden, an Dritte weiterzugeben.

  1. Haftung

7.1 Juggling Academy haftet als Veranstalter für Personen- und Sachschäden nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von Juggling Academy oder ihrer Erfüllungsgehilfen. Dies gilt insbesondere für Praxisübungen des Kunden. Der Kunde hat in Eigenverantwortung einen geeigneten Ort für die Durchführung der Trainingseinheiten der jeweiligen Disziplin zu wählen.

7.2 Versicherungsansprüche bei Unfällen und bei entstandenen Schäden können gegenüber Juggling Academy als Veranstalter nicht geltend gemacht werden. Versicherungsschutz für eingebrachte Requisiten des Kunden besteht seitens Juggling Academy nicht. Der Kunde ist verpflichtet, die üblichen Versicherungen gegen unmittelbare oder mittelbare Schäden abzuschließen.

  1. Workshop-Inhalte

Die Seminarveranstaltungen werden von den Workshop-Leitern sorgfältig und gewissenhaft vorbereitet und durchgeführt. Juggling Academy übernimmt keine Haftung für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Workshop-Lehrinhalte oder der Durchführung der Workshops.

  1. Workshopablauf, Absagen/Verschieben von Veranstaltungen

9.1 Alle Workshops entsprechen dem im individuellen Angebot verbindlich festgehaltenen Umfang und Inhalt, vorbehaltlich notwendiger Änderungen organisatorischer oder inhaltlicher Art, soweit diese den Gesamtcharakter der Veranstaltung nicht wesentlich verändern. Falls notwendig, kann Juggling Academy die zunächst vorgesehenen Workshop-Leiter durch gleichqualifizierte Personen ersetzen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf die Auswahl eines bestimmten Workshopleiters. Bei den Angebotenen Workshops bestimmt der Kunde den Ort an dem er die Lehrinhalte verinnerlicht und trainiert in eigenem Ermessen. Es gibt keine Online-Anwesenheitspflicht oder Live-Veranstaltung, Juggling Academy gibt lediglich Zeitrahmen für die Bearbeitung der Lehrinhalte vor. Versäumt der Kunde den kompletten Workshop oder einzelne Wocheneinheiten, hat er keinen Anspruch auf verspätete Abgabe der Videoselbstaufzeichnung versäumter Wocheneinheiten oder Regress gegen Juggling Academy.

9.2 Juggling Academy ist berechtigt, aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, insbesondere bei Nichterreichen einer sinnvollen Teilnehmerzahl oder bei Erkrankung des Workshop-Leiters, Workshops abzusagen, zu verschieben oder den Workshop-Leiter vertreten zu lassen. Der Kunde wird unverzüglich in Textform benachrichtigt. Bei Erkrankung des Referenten/Seminarleiters ohne Möglichkeit rechtzeitig für Ersatz zu sorgen, hat Juggling Academy das Recht, das Seminar auf einen Ersatztermin zu verschieben. Fällt ein Seminar ersatzlos aus, werden dem Kunden Workshopgebühren rückerstattet. Der Kunde hat keine weitergehenden Ansprüche gegen Juggling Academy, insbesondere nicht auf Schadensersatz.

  1. Schutz- und Urheberrechte

10.1 Juggling Academy behält sich die Urheberrechte an den von ihr oder von den Workshop-Leitern erstellten Lerninhalten und Videoanleitung, Ergebnissenausdrücklich vor. Digitale Workshop-Lehrinhalte oder Teile davon dürfen ohne in Textform ausdrücklich erteilte Einwilligung von Juggling Academy nicht vervielfältigt, Dritten privat oder öffentlich zugänglich gemacht werden. Die vollständigen Nutzungsrechte an den vom Kunden vor und im Rahmen der Workshopteilnahme angefertigten Videoselbstaufzeichnungen gehen ab dem Moment der Bereitstellung seitens des Kunden via Whatsapp oder Telegram an Juggling Academy über. Juggling Academy behält sich insbesondere vor, diese Videos für Werbezwecke zu verwenden.

10.2 Ohne in Textform erteilte Zustimmung von Juggling Academy darf, mit Ausnahme der von Juggling Academy ausgestellten Zertifikate, die Wort- und Bildmarke der Juggling Academy nicht zur weiteren Nutzung (z. B. werbend auf der Homepage) eingesetzt werden.

  1. Datenschutz

11.1 Die Daten des Kunden werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

11.2 Zur Bestellabwicklung der Workshops werden Name, Anschrift, Telekommunikationsdaten sowie E-Mail-Adresse des Kunden benötigt. Die personenbezogenen Daten werden von Juggling Academy ausschließlich zum Zwecke der Vertragserfüllung genutzt. Der Kunde kann jederzeit Auskunft über die von ihm gespeicherten Daten erhalten. Die Juggling Academy behandelt diese Information vertraulich und gibt diese nicht an Dritte weiter, ausgenommen an Partnerfirmen, welche die Daten zur Abwicklung der Bestellung benötigen. Ergänzend wird auf unsere Datenschutz-Richtlinien verwiesen.

  1. Sonstiges

12.1 Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein oder nachträglich unwirksam werden, berührt dies nicht die Gültigkeit dieser Bestimmungen insgesamt.

12.2 Ist der Kunde Vollkaufmann oder eine Person des öffentlichen Rechts oder hat der Kunde keinen ständigen Wohnsitz im Inland, so ist Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag das Amtsgericht Berlin Tempelhof-Kreuzberg oder das Landgericht Berlin Kreuzberg.

12.3 Erfüllungsort ist Berlin.

12.4 Juggling Academy nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.

12.5 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

12.6 Nebenabreden, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit, ebenso wie die Aufhebung des Schrifterfordernisses, der Schriftform.

Scroll to Top